Ratgeber

Aufnahme eines Studienkredits

Studienkredit aufnehmen

Viele Studenten haben in ihrer Hochschulzeit Schwierigkeiten, sich selbst zu finanzieren. Viele bekommen zwar Unterstützung in Form von Unterhalt seitens der Eltern, Bafög oder Wohngeld. Jedoch reicht das Geld oft dennoch nicht. Die Lebenshaltungskosten steigen. Gerade die Mietkosten nehmen aufgrund der hohen Nachfrage stetig zu. Zwar verdienen sich einige mit Nebenjobs ein kleines Zubrot, allerdings gestaltet sich auch mit einem Job die finanzielle Lage von Studenten schwierig. Gerade zu Zeiten, in denen die Studiengebühren anfallen oder Nebenkosten bezahlt werden müssen, sehen sich Studenten vor einer nahezu ausweglosen Situation.

753186_web_R_K_B_by_Timo Klostermeier_pixelio.de

@ Timo Klostermeier / pixelio.de

Was ist bei einem Studienkredit zu beachten?

Die Zielgruppe von Studienkrediten obliegt bei jungen Abiturienten, welche sich im Anschluss an die Schule ihre Ausbildung oder Studienzeit finanzieren wollen. Somit liegt das Alter der Kreditantragssteller in der Regel zwischen 19 und 26 Jahren. Kreditinstitute können aber auch älteren Studenten einen Kredit gewähren. Heutzutage finden sich durchaus auch ältere Studenten an den Hochschulen.
Ein Studienkredit kann dabei der Finanzierung von laufenden Kosten dienen. Zwar bestehen einige Möglichkeiten, wie sich Studenten unterstützen lassen können, jedoch reichen Unterhaltszahlungen oder Bafög, welches in Abhängigkeit vom Einkommen der Eltern gezahlt wird, meistens nicht aus. Ebenso kann ein etwaiger Kredit auch eingesetzt werden, um die Kosten für ein Auslandspraktikum zu decken. Die Voraussetzung besteht dabei darin, dass die Einschreibung in eine staatlich anerkannte Hochschule innerhalb Deutschlands vorliegt.

Bafög und Studienkredit – geht das?

Bafög wird in der Regel in der Abhängigkeit vom Einkommen der Eltern gezahlt. Übersetzt heißt dies: Je mehr die Eltern verdienen, desto weniger Geld erhält der Student. Jedoch werden die Kosten der Eltern in dieser Rechnung nicht berücksichtigt. Viele Familien haben laufende Kredite, um das Eigenheim zu finanzieren und können ihre Kinder daher nicht so unterstützen, wie es der Staat vorsieht. So kann es sein, dass Studenten nur einen minimalen Bafög-Satz gezahlt bekommen. Daher besteht die Option, zusätzlich einen Studienkredit aufzunehmen. Zu bedenken ist bei der Aufnahme eines Studienkredites, während Bafög gezahlt wird, dass die Hälfte der Förderungsbeiträge sowie der Kredit unter Umständen parallel zurückgezahlt werden müssen.

Studienkredite bei einem Teilzeit-Studium?

Generell dienen Studienkredite der Finanzierung eines Vollzeit-Studiums. Die Studenten sollen finanziell entlastet werden und sich auf das Lernen konzentrieren können. Teilzeit-Studenten gehen oftmals Arbeiten und können sich ihr Leben so finanzieren. Daher ist zu prüfen, ob die Kreditinstitution auch einen Studienkredit für ein Teilzeit-Studium gewährt. Gleiches gilt für ein Fernstudium.

Comments Closed

Comments are closed. You will not be able to post a comment in this post.