Girokonto Vergleich

Worauf beim Girokontovergleich zu achten ist

Das Girokonto ist heutzutage meistens das erste Konto, welches junge Erwachsene oder auch bereits Schüler nutzen. Sicherlich tragen auch die geringen Zinsen dazu bei, die Anleger und Sparer auf dem Sparbuch erhalten, dass Jugendliche heute direkt ein Girokonto eröffnen, statt wie in früheren Zeiten ein Sparkonto zu nutzen. Fast jede Bank hat heute mindestens eine Girokontovariante im Angebot, sodass die Bankkunden eine enorm große Auswahl an verschiedenen Angeboten in diesem Bereich haben.

Girokonto Vergleich

Und da heute die meisten Girokonten als Onlinekonten geführt werden, demnach also über die Webseite der Bank genutzt werden können, gibt es auch kaum noch eine räumliche Begrenzung, was die Angebote betrifft. Allein diese Tatsache spricht bereits dafür, dass man sich vor der Kontoeröffnung die Zeit nehmen sollte, einen Girokonto Vergleich durchzuführen. Auf unserer Webseite können Sie einen solchen Girokontovergleich vornehmen, was selbstverständlich kostenlos ist. Worauf bei einem Vergleich der Girokonten zu achten ist bzw. was ein bestes Girokonto auszeichnet, möchten wir im Folgenden noch näher erläutern.

Was ist beim Girokonto Vergleich wichtig zu beachten?

Für viele Kunden stellt das Girokonto nach wie vor einen Kostenfaktor dar. Da die Leistungen des Girokontos bei nahezu allen Banken gleichartig sind, konzentriert sich der Girokontovergleich in aller Regel auch auf den Vergleich der Kosten, die die jeweiligen Banken veranschlagen. In dem Zusammenhang machen viele Verbraucher allerdings einen Fehler, nämlich sich beim Girokonto Vergleich nur auf die Gegenüberstellung der Kontoführungsgebühren zu konzentrieren. Zwar ist es wichtig, diese Kosten zu vergleichen, jedoch sind die Kontoführungsgebühren meistens nicht der einzige Kostenfaktor, den es im Zusammenhang mit der Nutzung des Girokontos gibt. Ein zweiter, in der Regel noch größerer Kostenfaktor, ist nämlich immer dann vorhanden, wenn der auf dem Girokonto eingeräumte Dispositionskredit genutzt wird. Denn die Dispozinsen sollte man auf keinen Fall beim Girokontovergleich vergessen, falls der Kreditrahmen in Anspruch genommen werden soll.


Das kostenlose Girokonto im Vergleich

Worauf man bei einem Tagesgeld Vergleich oder bei einem Festgeld Vergleich nicht achten muss, spielt beim Girokonto Vergleich die wesentliche Rolle, nämlich die Gebühren. Allerdings ist es zumindest von Vorteil, dass es mittlerweile immer mehr Institute gibt, die ein kostenloses Girokonto im Angebot haben. Dennoch ist auch hier beim Vergleich des Girokontos, bei welchem die Banken keine Kontoführungsgebühren berechnen, noch auf ein paar Punkte zu achten. Meistens ist es nämlich nicht so, dass das Girokonto auf jeden Fall für jeden Kunden kostenfrei ist, sondern in aller Regel muss der Kontoinhaber eine Bedingung erfüllen, damit dauerhaft keine Kontogebühren in Rechnung gestellt werden. Oftmals lautet eine solche Bedingung, dass ein monatlicher Mindestgeldeingang auf dem Konto verbucht werden muss. Nur falls das möglich ist, wird auf die Berechnung der Gebühren verzichtet. Wer also ein bestes Girokonto unter diesem Gesichtspunkt sucht, sollte genau auf diese Bedingungen achten.

Zusatzleistungen beim Girokonto im Vergleich beachten

Die Basisleistungen sind im Prinzip bei jedem Girokonto identisch, sodass diese in einem Girokontovergleich auch nicht berücksichtigt werden müssen. Darüber hinaus beinhalten manche Girokonten allerdings durchaus Zusatzleistungen oder besondere Konditionen. Oftmals ist das zum Beispiel bei Girokonten für spezielle Kundengruppen der Fall, wie zum Beispiel bei Schülerkonten oder bei einem Girokonto für Auszubildende oder für Studenten. Zu den Leistungen, die nicht selten mit einem Girokonto verbunden sind, gehören natürlich zunächst einmal die EC-Karte, die inzwischen als MaestroCard bezeichnet wird. Darüber hinaus gehört bei vielen Banken inzwischen die Kreditkarte quasi standardmäßig zum Girokonto mit dazu. Wer die Karte nutzen möchte, sollte auch deren Gebühren (Jahresgebühr und Nutzungsgebühren) mit in den Girokonto Vergleich einbeziehen. Manchmal gibt es auf dem Girokonto sogar eine Guthabenverzinsung, was allerdings meistens nur bei Jugendgiro- oder Auszubildenden-Konten der Fall ist.