Kostenlose Kreditkarte ohne Schufa

Kostenlose Kreditkarte ohne Schufa

Kreditkarten ermöglichen einen bargeldlosen Zahlungsverkehr nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland. Der Vorteil einer solchen Karte besteht also eindeutig in der weltweiten Einsatzmöglichkeit. Kreditkarten ermöglichen zudem die Beanspruchung eines Kredites, welcher über einen längeren Zeitraum zurückgezahlt werden kann. Oftmals sind auch verschiedene Versicherungen wie beispielsweise eine Reiserücktrittsversicherung oder eine Auslandskrankenversicherung gegen eine jährliche Gebühr mit der Kreditkarte verbunden.

Wer bietet Kreditkarten an?

Tony Hegewald / pixelio.de

Tony Hegewald / pixelio.de

Die naheliegendste Möglichkeit, um eine Kreditkarte zu beantragen, stellen die Bankinstitute dar. Diese prüfen allerdings auch die Zahlungsfähigkeit ihrer Kunden und stellen nur bei entsprechender Liquidität kostenlose Kreditkarten zur Verfügung. Wer dennoch eine kostenlose Kreditkarte ohne Schufa mit Kreditrahmen nutzen möchte, kann sich an diverse Anbieter wenden, welche keine Schufaauskunft einfordern.

Kostenlose Kreditkarte ohne Schufa beantragen

Prinzipiell ist der Antrag auf eine Kreditkarte kostenlos und findet zunächst ohne eine Abfragung der Schufa-Auskunft statt. An sich wird lediglich ein Antrag per Post oder E-Mail ausgefüllt. Zu meist wird dieser in Papierform eingereicht, da die Anbieter eine Identitätsprüfung vornehmen müssen. Diese Prüfung ist in Postfilialen durch einen Mitarbeiter, welcher den Auweis prüft, möglich. Nach dem Eingang des Antrags bei dem Anbieter kommt erst die Schufa-Auskunft ins Spiel. Fällt die Bonitätsprüfung positiv aus, wird die Kreditkarte in wenigen Tagen zugesendet.

Kreditkartenabrechnung

Kreditkartenabrechnungen können je nach Anbieter völlig unterschiedlich erfolgen. Es wird in der Praxis zwischen 3 Systemen unterschieden:

  • Die sogenannte Charge Karte wie die MasterCard wird monatlich abgerechnet. In der Abrechnung finden  sich alle Umsätze. Die Summe dieser wird dann als Lastschrift vom Konto des Kreditkarteninhabers abgebucht. Für den Kreditkarteninhaber bedeutet dies, dass er einen Zinsvorteil durch die zeitversetzte Abrechnung erhalten kann.
  • Mit der American Express Kreditkarte ohne Kreditrahmen, welche im engeren Sinne eine „echte“ Kreditkarte darstellt, kann der Inhaber der Karte seine Umsätze direkt oder in Form von monatlichen Raten bezahlen. Aus diesem System lässt sich eine Parallele zum Dispokredit, welcher auf ein Konto gewährt wird, ziehen.
  • Die Debit Karte hingegen stellt hingegen nicht nur alle Umsätze übersichtlich dar, sondern rechnet diese auch zeitnah ab. Hierbei wird die Gefahr einer Überschuldung gebannt.



Kostenlose Prepaid Kreditkarte ohne Konto

Die Funktion einer Prepaid-Kreditkarte ist simple. Zunächst erfolgt die Einzahlung eines Guthabens, mit welchem sich der Kreditkarteninhaber frei bewegen kann. Vor allem für Auslandsaufenthalte birgt dies viele Vorteile. Auch Jugendlichen, welche ein Austauschjahr machen, können die kostenlosen Prepaid Kreditkarten nutzen. Als Synonym wird aus diesem Grund auch von einer Guthabenkarte gesprochen. Folgende Vorteile zieht die Nutzung einer Prepaid-Kreditkarte mit sich:

  • Das Konto kann nicht überzogen werden.
  • Weiterhin kann dieses im Fall eines Verlustes oder gar Diebstahls durch eine Beschriftung wie „Electronic use only“ nicht geleert werden.
  • Ein Konto ist durch die Guthabenfunktion nicht notwendig.
  • Die kostenlose Kreditkarte ohne Girokonto ermöglicht es zudem, eine Bonitätsprüfung zu umgehen. Es kann nur ausgegeben werden, was auch eingezahlt wurde. Daher kann die Kreditkarte ohne Schufa Auskunft gewährt werden.

Teilweise wird die Preipaid Kreditkarte ohne Konto sogar mit einer Guthabenverzinsung angeboten.

Um bei einer Preipaid Kreditkarte jedoch nicht in eine Kostenfalle zu tappen, ist es  wichtig darauf zu achten, dass bei Bezahlvorgängen sowie Aufladungen der Karte keine Gebühren erhoben werden. Eine Jahresgebühr kann durchaus möhglich sein, dennoch sind die Karten in ihrer Nutzung in der Regel kostenfrei.

Die Frage, ob eine Kreditkarte auch ohne Schufa erhältlich ist, kann also erst einmal mit einem „Ja“ beantwortet werden. Zwar ist diese keine klassische Kreditkarte, sondern mehr eine Guthabenkarte, aber dennoch kann eine Kreditkarte ohne Schufa bewilligt werden.

Zeitraum, um eine Kreditkarte zu beantragen

Eine kostenlose Kreditkarte ohne Schufa kann zunächst einmal bei verschiedenen Anbietern beantragt werden. Wie bereits erwähnt, können dabei verschiedene Abrechnungssysteme in Frage kommen. Auch eine kostenlose Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa ist denkbar. Je nach Verwendungszweck sollte also erst einmal überlegt werden, welche Form einer Kreditkarte die beste ist. Anschließend muss geprüft werden, ob die Voraussetzungen, um einen Kreditantrag, welcher bewilligt werden soll, auch sinnvoll ist. Bei einer Prepaid-Kreditkarte ist dies recht einfach, eine Einzahlung auf die Karte genügt. Andere kostenlose Kreditkarten ohne Kreditrahmen setzen jedoch ein paar weitere Kriterien voraus:

  • Der Wohnsitz muss innerhalb Deutschlands liegen.  Dies ist vor allem wichtig, wenn eine Kreditkarte bei einem deutschen Institut in Anspruch genommen wird. Dies hat Haftungsgründe als Ursache. Die Institute sichern sich ab, dass sie ihr Recht, Leistungen einzufordern, geltend machen knnen. Hat man aber einen Sitz im Ausland, besteht dennoch die Möglichkeit, sich an eine Kreditkartengesellschaft, welche Niederlassungen in allen Ländern hat, zu wenden.
  • Der Antragssteller muss volljährig sein. Unter 18 ist  eine Person nur beschränkt geschäftsfähig und darf ohne Zustimmung der Eltern nur Geschäfte im Rahmen des Taschendgeldes abschließen bzw. keine Geschäfte, aus denen Nachteile entstehen, abschließen. Somit können. Minderjährige können also keinen wirksamen Antrag auf eine Kreditkarte stellen.
  • Die Bonitätsprüfung muss positiv verlaufen, also eine positive Bonität muss gewährleistet sein. Hierbei besteht die Problematik, dass keine genauen Aussagen über die Kriterien getroffen werden können, da die einzelnen Institute verschiedene Kriterien zur Prüfung der Bonität haben. Ein Kriterium ist sicherlich die Schufa-Auskunft und das Einkommen.

Mit einer kostenlosen Prepaid-Kreditkarte können aufgrund der Guthabenfunktion die oben genannten Bedingungen umgangen werden. Auch ein Girokonto ist bei dieser Form der kostenlosen Kreditkarte ohne Schufa nicht notwendig.

Mehrere Kreditkarten gleichzeitig

Prinzipiell besteht die Möglichkeit, mehrere Kreditkarten gleichzeitig zu besitzen. Vor allem Amerika ist dafür bekannt, dass die Menschen dort mehrere gleichzeitig besitzen. In Deutschland liegt der Durchschnitt bei zwei Karten. Der Grund hierfür ist auch klar:

Die Anzahl der Kreditkarten wirkt sich auf die Schufa aus. Mit zunehmender Zahl der Kreditkarten, steigt der Kreditrahmen des Inhabers. Da sich aber die Kreditwürdigkeit nicht ändert, sondern der Kreditkarteninhaber die gleichen finanziellen Mittel zur Verfügung hat, steigt das Risiko und somit wird nicht nur ein negativer Einfluss auf die Schufa ausgeübt, auch die Bonität des Kunden bei dem Institut sinkt. Der Score-Wert bei der Schufa wird durch zu viele Kreditkarten also negativ beeinträchtigt.

Die Höhe des abbuchbaren Bargeldes

Kreditkarten können nicht  nur für Onlinegeschäfte genutzt werden, auch kann Bargeld mit einer kostenlosen Kreditkarte abgehoben werden. Grundsätzlich gilt, dass der komplette Kreditrahmen abgehoben werden kann. Dennoch muss zwischen dem Kreditrahmen und dem Verfügungsrahmen unterschieden werden. Dieser ist die Differenz zwischen dem Guthaben und dem Kreditrahmen. Beträgt der Kreditrahmen 5000 € und es wurden bereits 1000 € abgebucht, hat dies zur Folge, dass nur noch 4000 € zur Verfügung stehen. Diese Rechnung ist auch umgedreht möglich. Wurden anschließend wieder 2000 € eingezahlt, stehen 6000 € zur Verfügung.

Zu beachten ist zudem, dass es Unterschiede bei der Barabhebung im Inland sowie im ausland gibt. Bei der hauseigenen Bank kann gebührenfrei über das Geld mit der EC-Karte verfügt werden. Bei anderen Instituten wird bereits eine Gebühr von 2,95 € bis 6,95 € erhoben. Bei der Nutzung der Kreditkarte können Gebühren in Höhe von 5 % entstehen.

Im Ausland ist dies genau umgedreht. Bei der Nutzung der EC-Karte entstehen horente Gebühren, während die Nutzung  der Kreditkarte nahezu kostenfrei bleibt. Sind die Geldautomaten mit einem Zeichen der jeweiligen Kreditkartengesellschaft versehen, ist die Abhebung mittels einer Kreditkarte sogar kostenlos. Andernfalls können Gebühren von bis zu 5 % anfallen.

Leistungen innerhalb der Kreditkarte

Bei vielen Instituten, welche kostenlose Kreditkarten wie die MasterCard anbieten, werden zusätzliche Unterscheidungen vorgenommen. Gegen eine gewisse Grundgebühr, welche jährlich entrichtet werden muss, beinhaltet die MasterCard noch Zusatzleistungen wie eine Auslandskrankenversicherung oder eine Reiserüchtrittsversicherung. Auch Pannenschutzversicherungen können im Rahmen einer MasterCard angeboten werden. Bei einem bestimmten Umsatz mit der MasterCard wird die Gebühr teilweise sogar rückerstattet. Betrachtet man diese Zusatzleistungen einer Kreditkarte also auf das Ganze, lässt sich mit einer Kombination aus einem Kreditrahmen und verschiedenen Versicherungsangeboten sogar noch Geld sparen.

Zusammenfassend empfiehlt es  sich also folgende Aspekte bei der Wahl eines Kreditkartenanbieters zu prüfen:

  • Gebühren im In- und Ausland bei Abhebung vor der Kreditkarte
  • Können die Kriterien zur Bewilligung eines Kreditantrages erfüllt werden oder ist eine Guthabenkarte sinnvoll?
  • Gebühren bei dem Einsatz der Kreditkarte ohne Kreditrahmen
  • Zusatzleistungen, welche von den Instituten in Verbindung mit einer Kreditkarte angeboten werden.

Vor allem aus dem letzten Grund kann sich also ein Kreditanbietervergleich bei Personen, welche viel reisen, durchaus lohnen. Rechnet man pro Reise eine Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung von ca. 70 € mit rein, besteht bereits nach einem Auslandsaufenthalt eine Summe von 10 €, welche man gespart hat.

Eine kostenlose Kreditkarte ohne Schufa hingegen ist in Form einer Preipaid-Kreditkarte erhältlich. Auch hierbei ist es sinnvoll, die Anbieter zu vergleichen. Einige Anbieter verlangen für die Nutzung horente Gebühren, teilweise sogar für die Einzahlung des Guthabens. Um dies zu vermeiden, ist ein Anbietervergleich von Prepaid-Kreditkarten bzw. Guthabenkarten unabdingbar.