Kredit für Arbeitslose

Der Kredit für Arbeitslose: immer eine gute Alternative?

Arbeitslosenkredit Anbieter Zins eff. p.a. Konditionen Besonderheiten Bewertung der Redaktion kostenloses Kreditangebot
ab 2,85% max. 16,75% p.a.1000 bis 75.000€12 bis 120 Monate
Jetzt berechnen! »
ab 5,29% ab 5,29%. – bis 250.000€ 12 bis 120 Monate
  • Vorabprüfung online
  • Auszahlung binnen 48 Stunden
  • mehr Infos…
Jetzt berechnen! »
guenstige-kredite.com mit Stand vom 01.01.2015 – Alle Angaben ohne Gewähr.

Kredit für Arbeitslose

Wer über ein geregeltes Einkommen verfügt hat hierzulande in der Regel kein Problem einen Kredit bewilligt zu bekommen. Völlig anders stellt sich die Situation jedoch bei einer Arbeitslosigkeit dar. Dabei kommen gerade Menschen ohne Einkommen öfters in die Situation, dass dringend Geld benötigt wird. Sei es für eine Autoreparatur, die neue Waschmaschine oder einfach für einen schönen Urlaub. Das Problem dabei ist, dass Arbeitslose bei Banken als Risikogruppe gelten. Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Kredit für Arbeitslose jedoch durchaus möglich.

Was ist ein Kredit für Arbeitslose?

Bei einem Kredit für Arbeitslose handelt es sich fast immer um einen klassischen Ratenkredit, wie auch an Personen mit einem festen Einkommen vergeben wird. Das Darlehen wird mit einer bestimmten Summe ausgezahlt und anschließend in festen monatlichen Raten zurückgezahlt. Vergeben wird ein Kredit für Arbeitslose in aller Regel nicht von „normalen“ Banken, sondern einigen Spezialanbietern. Aufgrund des höheren Risikos fallen die Zinsen bei einem Kredit für Arbeitslose zumeist etwas höher aus.

Wie sind die Voraussetzungen bei einem Kredit für Arbeitslose?

Ein regelmäßiges Einkommen gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen bei einer Kreditvergabe. Natürlich kann auch das Arbeitslosengeld in gewissem Sinne als Einkommen gerechnet werden. Nicht selten fällt zumindest der Bezug von ALG I höher aus, als bei vielen Arbeitnehmern das monatliche Arbeitseinkommen. Aus diesem Grund erklären sich durchaus einige Banken bereit, einen Kredit für Arbeitslose zu vergeben. Unter Umständen muss der Kreditnehmer dabei noch einige zusätzliche Voraussetzungen erfüllen. In jedem Falle erforderlich ist eine Schufa Auskunft ohne negative Eintragungen. Wie bei jedem Darlehen ist auch beim Kredit für Arbeitslose eine Schufa Abfrage obligatorisch. Unter Umständen werden seitens der Banken noch weitere Sicherheiten gefordert. Dies kann beispielsweise die Abtretung einer Kapitallebensversicherung oder die Hinterlegung eines Kraftfahrzeugs sein. Zudem ist es sinnvoll, den Kredit für Arbeitslose gemeinsam mit einem zweiten Kreditnehmer zu beantragen. Verfügt dieser über ein ausreichendes Einkommen und eine saubere Schufa steht der Kreditvergabe auch bei regulären Banken nichts mehr im Wege.

Wer vergibt einen Kredit für Arbeitslose?

Arbeitslose, die dringend einen Kredit benötigen können sich beispielsweise an einen Kreditvermittler wenden. Diese arbeiten mit vielen Banken zusammen und sind auf Kredite unter schwierigen Voraussetzungen spezialisiert. Allerdings gibt es hierunter auch einige schwarze Schafe. Deshalb ist es wichtig, keine Vermittlungsprovision im Voraus zu bezahlen. Alternativ können Arbeitslose sich auch an eine Kreditplattform im Internet wenden. Hier werden Kredite von Privatpersonen vergeben, weshalb die Bedingungen im Vergleich zu Banken weniger streng sind. So werden mitunter auch Kredite für Arbeitslose ohne Schufa angeboten.