Kreditkarte Vergleich

Der Kreditkarten Vergleich – die beste Kreditkarte finden

Kreditkarten werden heute von vielen Millionen Bankkunden genutzt, denn schon lange Zeit werden die Kreditkarten nicht mehr ausschließlich an Kunden vergeben, die eine sehr gute Bonität nachweisen können. Mittlerweile ist die Kreditkarte eine Karte für „Jedermann“ geworden, was vor allen Dingen auf die Prepaid Kreditkarten zurückzuführen ist.

Alle Kreditkartenangebote auf einen Blick.

Denn mit dieser Prepaid Kreditkarte darf der Kontoinhaber ohnehin nur Verfügungen aus dem Guthaben heraus vornehmen, sodass für die Emittenten der Karten kein Rückzahlungsrisiko vorhanden ist. Es gibt zwar nur wenige Kreditkartenunternehmen, aber da zumindest bei den Marken VISA und MasterCard jede Bank selbst bestimmen kann, welche Konditionen und Eigenschaften die von ihr ausgegebene Kreditkarte hat, gibt es unzählige verschiedene Kreditkartenangebote am Markt zu finden. Daher ist es ratsam, zunächst einen Kreditkarten Vergleich durchzuführen, bevor man sich für ein Angebot entscheidet. Bei einem solchen Kreditkartenvergleich sollte man sowohl auf die Leistungen als auch auf die Konditionen der Kreditkarten achten.

Auf welche Leistungen ist beim Vergleich der Kreditkarten zu achten?

Während es zum Beispiel bei einem Girokonto Vergleich oder auch bei einem Festgeld Vergleich im Prinzip nur auf den Vergleich der Konditionen ankommt, ist es beim Kreditkarten Vergleich wichtig, sich zunächst einmal die Leistungen zu betrachtet, die die jeweiligen Kreditkarten beinhalten. Der Verbraucher sollte sich zunächst einmal überlegen, welche Leistungen er im Zuge der Kreditkarte nutzen können möchte. Manche Personen möchten die Kreditkarte zum Beispiel ausschließlich zum Zahlen und eventuell auch zum Bargeld verfügen nutzen können. In diesem Fall könnte man sich beim Kreditkartenvergleich auf die Classic-Cards sowie auf die Prepaid-Kreditkarten konzentrieren, und zum Beispiel einen reinen Prepaid-Kreditkarten Vergleich durchführen. Der Vorteil besteht dann auch darin, dass diese Kartenvarianten oftmals ohne Jahresgebühr angeboten werden. Auf der anderen Seite gibt es aber natürlich auch viele Kunden, die von der Kreditkarte noch weitere Leistungen erwarten. Das können zum Beispiel Reiseversicherungen sein oder auch Rabatte und VIP-Service. Im Zusammenhang mit diesen Zusatzleistungen muss allerdings stets beachtet werden, dass die Jahresgebühr dann (deutlich) höher sein wird als bei den Classic- oder Prepaid-Kreditkarten.


Auf welche Kosten sollte beim Kreditkartenvergleich geachtet werden?

Neben den Leistungen kommt es bei der Wahl der Kreditkarte natürlich auch auf die Kosten an, die mit der Nutzung und dem Besitz der Kreditkarte verbunden sind. Daher sollte beim Vergleich der Kreditkarten natürlich auch auf die verschiedenen Gebühren geachtet werden, die von den Banken veranschlagt werden. Unterschieden werden muss hier im Grunde zwischen zwei Gebührenarten, nämlich zwischen den Jahresgebühren und den Gebühren, die bei der Nutzung der Kreditkarte anfallen können. Bei den Jahresgebühren ist es so, dass diese vor allem bei den sogenannten Premium-Kreditkarten anfallen. Das sind die Kreditkarten, die noch verschiedene Zusatzleistungen beinhalten, wie zum Beispiel Reiseversicherungen. Bei den Classic- und Prepaid-Kreditkarten ist es hingegen immer häufiger so, dass die Banken auf die Jahresgebühr verzichten. Der zweite Kostenfaktor sind die Gebühren, die bei der Nutzung der Kreditkarte anfallen. Verfügungen innerhalb eines Eurolandes sind zwar meistens gebührenfrei, aber spätestens bei Zahlung in Fremdwährung werden in den meisten Fällen Gebühren in Form des sogenannten Auslandseinsatzentgeltes fällig.

Was ist nach dem Kreditkarten Vergleich zu tun?

Nachdem der Kreditkartenvergleich erfolgreich durchgeführt wurde, kann man sich am besten direkt auf die Webseite des Kreditkartenanbieters begeben, für den man sich entschieden hat. In den meisten Fällen kann die Kreditkarte dort direkt über die Webseite beantragt werden. Der weitere Verlauf sieht dann so aus, dass die Kreditkarte einige Zeit nach dem Absenden des Antrages zugesandt wird. Falls zudem eine PIN gewünscht wurde, wird diese in separater Post ebenfalls an den neuen Karteninhaber verwendet. Wer die Kreditkarte übrigens ausschließlich zum Zahlen im Internet nutzen möchte, der kann inzwischen auch eine sogenannte virtuelle Kreditkarte beantragen. Dabei handelt es sich nicht um die übliche „Plastikkarte“ in physischer Form, sondern der Kunde erhält dann lediglich eine Kreditkartennummer mitgeteilt.