Ratgeber

Neue Werbemaßnahmen: 0 % Kredite

Werden Kredite zu Null-Zinsen Normalität?

Neuerdings bieten zwei Kreditanbieter Kredite in der Höhe von 1000 Euro für eine Laufzeit von drei Jahren ohne Zinsen an. Der Grund dahinter steckt in der Gewinnung von Neukunden. Fraglich ist allerdings, ob sich die neue Marketing-Strategie durchsetzt.

In den außergewöhnlichen Angeboten der Finanzinstitute finden sich immer wieder Hinweise auf die EZB. Diese hat in der Vergangenheit den Leitzins immer wieder gesenkt. Mittlerweile liegt der Leitzins nur noch bei 0,05 %. Check24 begründet das hauseigene Angebot von Krediten ohne Zinsen darin, dass auch die Verbraucher von den niedrigen Zinsen profitieren sollen. Das lukrative Angebot umfasst einen Kredit über 1000 Euro, welcher für 36 Monate ohne fällige Zinsen gewährt wird. Damit möchte der Kreditanbieter auch den Ärger der Sparer mildern.

749699_web_R_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de

@ Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Check24 kein Einzelfall

Die neue Marketingstrategie des Kreditanbieters Check24 ist keineswegs ein einzelnes Phänomen. Laut der FMH-Finanzberatung in Frankfurt gebe es zurzeit zwei Institutionen, welche Kredite ohne Zinsen anbieten. In beiden Fällen beträgt die Laufzeit des Kredites 36 Monate und es wird ein zinsfreier Betrag von 1000 Euro gewährt. Die Voraussetzung, um von den zinsfreien Angeboten profitieren zu können, liegt in einer positiven Bonitätsprüfung. Potentielle Kreditnehmer mögen sich nun fragen, wieso Kreditinstitute solche Angebote unterbreiten sollten. Der Beweggrund der Institutionen ist recht simple: Werbeeffekte. Durch die Werbung, welche hinter den Angeboten steckt, bietet sich den Unternehmen die Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen. Das Prinzip ist ähnlich, wie die Strategie einer bestimmten Personengruppe höhere Tagesgeldzinsen zu gewähren.

Smava als erster zinsfreier Anbieter

Smava ist der erste Anbieter, welcher einen zinsfreien Kredit angeboten hat. Bei dem Unternehmen handelt es sich um einen Fintech, also einem technischaversierten Bank-Konkurrenten. Vor allem die Vermittlung von privaten Kreditanbietern zu privaten Kreditnehmern steht im Vordergrund. Allerdings gerät in jüngster Zeit auch die Vermittlung von Bankkrediten in den Fokus. Um das Null-Zins-Angebot als Werbung nutzen zu können, arbeitet Smava mit der Fidor Bank zusammen. Die Internetplattform wirbt damit, die Zinsen der Bank für den Kreditnehmer zu übernehmen. Somit stellt Smava Werbebudget für eine Subventionierung der Zinsen zur Verfügung. Das Ziel dahinter liegt in der Gewinnung von Kunden, welche unter Umständen einen weiteren Kreditbedarf haben. Die Strategie umfasst also ein Lockangebot.

Negative Zahlen zur Neukundengewinnung

Check24 stellt den zweiten Kreditanbieter, welcher Null-Zinsen auf Kredite bietet, dar. Hinter dem Vergleichsportal steht Kredite 24, welches ein White Label der Santander Consumer Bank ist. Anders bei Smava, welches Zinsen der Partnerbank subventioniert, liegt hier ein anderes Geschäftsmodell vor. Santander selbst bietet die Kredite ohne Zinsen an, um neue Kunden zu werben. Lediglich die Kosten für Werbung und Vertrieb würden auf Check24 entfallen.
Die Unterscheidung der beiden Geschäftsmodelle ist allerdings zweitrangig, so liegen beiden Modellen das gleiche Interesse zu Grunde: neue Kunden. Um dieses Ziel zu erreichen, nehmen beide Kreditanbieter zunächst einmal negative Zahlen in Kauf.

Teure Werbemaßnahme?

Experten rechnen jedoch vor, dass die Werbemaßnahme nicht teuer sei. Santander verzichtet bei einem zinslosen Kredit in Höhe von 1000 € mit einer Laufzeit von 36 Monaten auf rund 42 €. Allerdings spare die Bank auch ca. 3 % Provision, die sonst für die Vermittlung der Kreditangebote aufgewendet werden müssten. Zudem würden für drei Jahre Verwaltungskosten über 4 € anfallen. In der Summe betont Herbst, dass die Bank mit der Werbemaßnahme einen Kunden für ca. 16 € gewonnen habe.

Dauerhaft hätten allerdings sogar die Beteiligten Zweifel, dass sich etwaige Geschäftsmodelle durchsetzen können. Vielmehr seien die Angebote ohne Zinsen eine Ausnahme. Auch FHM ist der Ansicht, dass sich die Werbemaßnahme nicht so stark wie die Gewährung von höheren Zinsen auf das Tagesgeld verbreiten würde.

Comments Closed

Comments are closed. You will not be able to post a comment in this post.