Ratgeber

Zu teure Dispositonskredite

Teuren Dispo mit einem günstigen Ratenkredit ablösen

Steht der Urlaub vor der Tür werden Geldbeutel und Konto oftmals besonders stark belastet. Sei es für die Urlaubsreise, Terrassenmöbel oder neue Sommerreifen, viele Verbraucher greifen in solchen Fällen auf ihren Dispo zurück. Aufgrund der sehr hohen Zinsen ist dies jedoch zumeist die falsche Wahl. Herrscht auf dem Konto mal wieder Ebbe ist die Inanspruchnahme des Dispositionskredits keine gute Idee. Dies gilt vor allem dann, wenn eine zeitnahe Rückzahlung nicht möglich ist. Zur Finanzierung von Anschaffungen bzw. zum Ausgleich von finanziellen Engpässen ist der Ratenkredit in den meisten Fällen die bessere Lösung. Über den kostenlosen Kreditvergleich finden sich eine Vielzahl an günstigen Krediten.

Dispokredite sind zumeist deutlich teurer

Auch wenn das Konto leer ist, können die meisten Verbraucher noch problemlos Geld abheben. Die Banken räumen ihren Kunden gerne einen Überziehungskredit ein, da sie an diesem enorm verdienen. Wie die Stiftung Warentest kürzlich in einer Studie ermittelte, können die Zinsen für einen Dispositionskredit bis zu 13 Prozent betragen. Dies macht den Dispo zu einem der teuersten Finanzprodukte überhaupt. Dagegen finden sich mit einem Kreditvergleich Ratenkredite bereits ab einem Zinssatz von nur 3 Prozent.

Ein weiteres Problem von Dispositionskrediten ist, dass diese ohne feste Laufzeit vergeben werden. Deshalb fällt es vielen Verbrauchern schwer, ihre Finanzen im Auge zu behalten. So wird aus einem kurzfristigen Dispo schnell ein Dauerkredit mit immer höheren Kosten. Im schlimmsten Fall steuert der Kontoinhaber so direkt auf eine Überschuldung zu. Je länger das Konto im Soll ist, desto stärker steigen die Gesamtkosten, da jeden Monat neue Zinsen berechnet werden.

Dagegen wird für den Ratenkredit eine feste Laufzeit sowie eine gleichbleibende monatliche Rate vereinbart. Durch die geplante Tilgung fällt es dem Schuldner leichter, den Kredit so schnell wie möglich zu zurückzuführen und den finanziellen Spielraum besser zu überblicken. Deshalb gilt: Wird der Dispo nicht innerhalb kürzester Zeit ausgeglichen sollte dieser durch einen Ratenkredit umgeschuldet werden.

Comments Closed

Comments are closed. You will not be able to post a comment in this post.