Jetzt günstigen Kredit ohne Schufa sichern!
  • sofortige Auszahlung in nur 24 Stunden möglich
  • bis zu 7.500 € ohne Abfrage bei der Schufa
  • kostenfreie & unverbindliche Kreditanfrage

Welcher Kreditbetrag wird benötigt?

bis zu 7.500 € ohne Schufa-Abfrage

Partnerportal geprüft durch:

Partnerprogramm bekannt durch:

Konsumentenkredit

Wenn vollkommen unerwartet die Waschmaschine oder ein anderes Gerät kaputt gehen sollte, dann sollte man dafür sorgen, dass dieses so schnell wie möglich in Gang, oder durch ein neues Gerät ersetzt wird. Oder man hat schon lange von einer Weltreise geträumt und möchte sich diesen Traum nun endlich erfüllen.

Das Problem bei diesen Wünschen, oder auch bei den unvorhersehbaren Katastrophen ist das Geld, welches in den meisten Fällen fehlt und den Menschen somit einen Strich durch die Rechnung macht. Das ist jedoch nicht immer der Fall. Denn wenn man bei einer Bank einen sogenannten Konsumentenkredit beantragt, kann man sich mit diesem viele Wünsche und Träume ganz einfach erfüllen.

Worum handelt es sich bei einem Konsumentenkredit?

Wie man es sich vermutlich denken kann, handelt es sich bei einem solchen Konsumentenkredit um einen Kredit, mit welchem man sich Wünsche erfüllen, oder aus unangenehmen Situationen retten kann. Genau dafür ist dieser Konsumentenkredit gedacht. Indem man diesen bei einer Bank beantragt, steht einem das Geld zu der freien Verfügung, wenn der Antrag von der Bank bewilligt wurde.

Das genau ist die Tatsache, welche diesen Konsumentenkredit ausmacht. Bei diesem handelt es sich um einen sogenannten zweckfreien Kredit. Das heißt, dass man das Geld für sämtliche Dinge ausgeben kann, welche man sich von diesem kaufen möchte. Man muss sich für keinen der Käufe vor der Bank rechtfertigen und dieser keine Nachweise über die Verwendung des Geldes bringen. Man kann dieses voll und ganz zur freien Verfügung nutzen und sich das von dem Geld kaufen, was man möchte.

Kreditrechner

Worin unterscheidet sich ein Konsumentenkredit von einem regulären ``Bankkredit``?

Die Antwort auf die Frage, inwiefern sich ein solcher Konsumentenkredit von einem regulären Bankkredit unterscheidet ist ganz einfach und unkompliziert zu beantworten. Denn ein Konsumentenkredit ist in der Regel nichts anderes als ein herkömmlicher und regulärer Kredit einer Bank. Dieser ist an keinen bestimmten Zweck gebunden, und steht dem Kunden somit zu seiner freien Nutzung zur Verfügung.

In welchen Situationen bietet sich die Inanspruchnahme eines Konsumentenkredites an?

Bevor nun die einzelnen Situationen aufgezeigt werden, in welchen sich die Inanspruchnahme eines solchen Kredits lohnt und anbietet, gibt es einen sehr wertvollen Tipp. Diesen sollte man sich zu Herzen nehmen, bevor man einen Konsumentenkredit bei einer Bank beantragt. Man sollte sich im voraus immer überlegen, ob die Notwendigkeit besteht einen Konsumentenkredit zu beantragen. Denn mit einem Kredit geht man immer eine lange und vor allem verbindliche Bindung ein. Zwar kann man sich auf einen Schlag neue Sachen kaufen, oder auch lang gehegte Wünsche erfüllen, doch man ist gleichzeitig für eine lange Zeit mit monatlichen Raten an die Bank gebunden.

Wenn man sich die Beantragung eines Konsumentenkredites überlegt hat, gibt es viele unterschiedliche Situationen, in welchen dieser ratsam ihr nützlich sein kann. Zunächst einmal kann man sich mit diesem lang gehegte Wünsche erfüllen. Das kann eine Weltreise oder auch eine Anschaffung eines bestimmten Gegenstandes sein. Eine weitere Situation ist ein etwas unangenehmerer Umstand. Wenn teure Geräte kaputt gehen, dann kann man diese mit dem Geld des Konsumentenkredites ganz einfach und schnell ersetzen. Grundsätzlich gilt, dass dieser Kredit immer dann nützlich und sinnvoll ist, wenn eine bestimmte Anschaffung keinen Aufschub duldet, um warten zu können, bis man das Geld selbst angespart hat.

Welche Restriktionen sollten für die Inanspruchnahme eines Konsumentenkredites erfüllt sein?

Ein Konsumentenkredit wird nicht einfach so, und ohne weiteres an die Kunden vergeben. Die Bank möchte sich, bevor sie den Antrag annimmt, darüber versichern, dass der Kunde dazu in der Lage ist, das Darlehen wieder zurückzuzahlen. Aus diesem Grund ist es immer wichtig, dass man als Antragsteller einigen Anforderungen gerecht wird. Eine sehr wichtige Voraussetzung, um den Konsumentenkredit von der Bank bewilligt zu bekommen, ist ein geregeltes und festes Einkommen. Für diese Zwecke legt die Bank oft Wert auf einen unbefristeten Vertrag. Dieser garantiert ein geregeltes Einkommen für die Laufzeit des Kredits.

Ebenso ist es wichtig, dass sich der Wohnsitz des Antragstellers in Deutschland befindet. In diesem Zusammenhang muss auch das Girokonto des Antragstellers deutsch sein. Andernfalls kann man bei einem deutschen Anbieter keinen Konsumentenkredit beantragen. Desweiteren muss man volljährig sein, um einen Konsumentenkredit beantragen zu können.

Zu guter letzt, möchte sich der Anbieter immer über den Zahlungswillen und die Zahlungsfähigkeit des Kunden informieren. Für diese Zwecke ist eine letzte Voraussetzung die, dass man mit der Prüfung der Schufa und der Bonität einverstanden ist. Ist das nicht der Fall, und lehnt man diese ab, dann muss man damit rechnen, dass die Bank den Antrag sofort ablehnen wird.

Was sind typische Verwendungszwecke eines Konsumentenkredites?

Der Konsumentenkredit zeichnet sich durch die Tatsache aus, dass dieser ein zweckfreier Kredit ist, und dem Kunden somit zur freien Verfügung steht, wenn der Antrag erst einmal bewilligt ist. Es gibt somit keine Grenzen und Einschränkungen, wofür man diesen Kredit verwenden darf. In aller erster Linie ist dieser für den Konsum gedacht. Sprich, der Kunde, welcher das Geld erhält, nutzt dieses für den Kauf eines oder mehrerer Gegenstände, oder für die Erfüllung eines Wunsches oder eines Traums. So kann man sich mit diesem Kredit zum Beispiel eine neue Waschmaschine oder auch ein anderes Gerät kaufen, wenn dieses seinen Geist aufgeben sollte.

Eine weitere Situation, in welcher die Inanspruchnahme dieses Kredits sinnvoll ist ist die der Geburt eines Babys. Wenn man ein Baby erwartet, dann steht dies in dem direkten Zusammenhang mit vielen neuen Anschaffungen, welche für das Baby getätigt werden müssen. Mit einem Konsumentenkredit kann man so zum Beispiel die Möbel für das Zimmer oder die Sachen für das Kind kaufen.

Auch wenn man in eine neue Wohnung zieht, in welcher weder eine Küche, noch Möbel vorhanden sind, kann man von einem Konsumentenkredit profitieren. Anstatt mehrere kleine Raten für einzelne Möbel und die Küche bei unterschiedlichen Anbietern zahlen zu müssen, kann man sich die Wohnung oder das Haus komplett mit Hilfe des Konsumentenkredits einrichten. Das hat den Vorteil, dass man nur einen Ratenvetrag mit der Bank hat, und somit nicht den Überblick verlieren kann.

Wie läuft die Beantragung eines Konsumentenkredites ab?

Die Beantragung eines Konsumentenkredites ist in der Regel sehr einfach. Es gibt allerdings einige Dinge, auf welche man achten sollte, bevor man den Kredit bei einem Anbieter beantragt. Man sollte als ersten Schritt eine gute ihr übersichtliche Haushaltsrechnung durchführen. Das ist sehr wichtig, um einen Überblick darüber zu bekommen, was für einen finanziellen Spielraum man monatlich zur Verfügung hat. Es ist wichtig, dass man in diesem Zusammenhang sämtliche Einnahmen und Ausgaben gegenüber stellt. Dadurch kann man schnell feststellen, was für ein finanzieller Spielraum monatlich bleibt, um die Raten tilgen zu können. Man sollte diese so wählen, dass man auf keinen Fall in Zahlungsschwierigkeiten kommen kann.

In diesem Zusammenhang ist es zudem äußerst ratsam, die Summe, welche man monatlich zur Verfügung hat, nicht vollkommen für die Tilgung der Raten einzuplanen. Es kann immer etwas unvorhersehbares passieren, weshalb man sich etwas Spielraum lassen sollte. Es ist besser die Raten kleiner und die Laufzeit somit länger zu machen. Auch wenn das heißt, dass die Zinsen für den Kredit höher werden.

Diese Rechnung ist zudem sehr profitabel, um einen guten Eindruck bei der Bank zu hinterlassen, bei welcher man den Konsumentenkredit beantragen möchte. Denn durch diese Rechnung der Einnahmen und Ausgaben zeigt man der Bank, dass man sich Gedanken um den Kredit und dessen Tilgung gemacht hat. Das wiederum erhöht die Chancen den Antrag auf den Kredit bewilligt zu bekommen.

Wenn man diese Rechnung gemacht, und sich in diesem Zusammenhang überlegt hat, in was für Raten und zu was für einer Laufzeit man den Kredit zurückzahlen möchte, kann man sich über einen kostenlosen Kreditvergleich über das Internet das beste Angebot suchen lassen, welches die persönliche Situation und die individuellen Bedürfnisse der Suchenden am besten erfüllt. In diesem Fall stehen einem sowohl die Filialen vor Ort, als auch die online Anbieter zur Auswahl, aus welchen man wählen kann.

Wenn man sich für ein Angebot entschlossen hat, kann man den Konsumentenkredit beantragen. Für diese Zwecke werden einige Informationen von dem Antragsteller benötigt. Zu den Informationen gehören unter anderem die Angaben wie der Name, das Geburtsdatum, der Beruf und auch der Wohnort. Zudem muss man der Bank einen Nachweis über da geregelte Einkommen bringen, und zu guter letzt der Bonitätsprüfung zustimmen. Wenn all diese Schritte getan sind, ist der Antrag gestellt und man muss lediglich auf die Entscheidung der Bank bezüglich der Angelegenheit warten.

Mit welchen Kosten ist ein Konsumentenkredit in der Regel verbunden?

Wenn man der Kredit beantragt, kommen keine Kosten auf den Antragsteller zu. Denn der Antrag und auch die Suche nach dem passenden Angebot über den Kreditvergleich, sind für den Suchenden vollkommen kostenlos und unverbindlich. Erst wenn der Antrag durch die Bank bewilligt, und verbindlich von beiden Seiten unterschrieben ist, kommen die Kosten auf den Kunden zu. Diese setzen sich aus der Tilgung des Darlehens und den Zinsen zusammen und können, je nach Angebot und je nach Anbieter unterschiedlich hoch ausfallen.

Es kommt auch immer darauf an, ob es sich um einen bonitätsabhängigen oder einen bonitätsunabhängigen Zinssatz handelt. Hängen die Zinsen von der Bonität ab, dann ist es immer von Vorteil, wenn man über eine gute Bonität verfügt. Denn je besser die Bonität ist, desto niedriger sind die Zinsen. Bei anderen Anbietern, welche die Zinsen nicht von der Bonität abhängig machen, gelten für alle Kunden, egal was für eine Bonität diese haben, die selben Zinsen. Desweiteren unterscheidet man zwischen einem festen und einem flexiblen Zinssatz. Der feste Zinssatz bleibt die ganze Laufzeit über gleich, während sich der flexible Zinssatz der Entwicklung auf dem Markt anpasst und somit mal höher und mal niedriger sein kann.

Mit welchen Laufzeiten sollte man bei einem Konsumentenkredit rechnen?

Die Frage nach der Laufzeit eines solchen Kredits ist nicht pauschal zu beantworten. Das liegt an der Tatsache, dass es immer auf unterschiedliche Faktoren ankommt, wenn die Laufzeit des Kredits bestimmt wird. Dabei spielen unter anderem die Höhe der Darlehenssumme und die monatlichen Raten eine große Rolle. Denn diese beiden Faktoren müssen, für die Bestimmung der Laufzeit, aufeinander abgestimmt sein.

Es gibt in diesem Zusammenhang den Grundsatz, dass der Kredit mit steigender Laufzeit immer teurer wird. Das liegt an der Tatsache, dass das Risiko der Ausfälle der Zahlungen für die Bank bei einem langen Kredit höher ist. Dieses Risiko kompensiert die Bank durch höhere Zinsen, welche für den Kredit anfallen.

Davon sollte man sich jedoch nicht allzu sehr beeinflussen lassen. Denn eine kurze Laufzeit bedeutet immer auch höhere Raten. Man sollte ein gutes Gleichgewicht für sich selbst finden, um die Raten gut und ohne Probleme zahlen zu können. Zudem werden Anträge mit einer unrealistischen Vorstellung der Laufzeit und der Raten von einer Bank direkt abgelehnt.

Man hat in jedem Fall die Möglichkeit einer sogenannten Sondertilgung. Diese besteht darin, dass man eine größere Summe auf einmal an die Bank überweist, welche weitaus größer als eine monatliche Rate ist, um den Kredit günstiger zu machen. Denn durch eine Sondertilgung wird die Summe des Kredits geringer. Das wiederum sorgt für eine kürzere Laufzeit. Plant man eine solche Sondertilgung, sollte man sich diesbezüglich jedoch immer nur seiner Bank in Verbindung setzen.

Tipps & Informationen aus unserem Ratgeberbereich

Fazit

Ein Konsumentenkredit steht den Kunden, wenn dieser von der Bank bewilligt wurde, zur freien Verfügung. Man kann ganz frei wählen, für welche Zwecke man das Geld nutzen möchte, ohne der Bank dafür Rechenschaft leisten zu müssen. Man sollte sich jedoch, bevor man einen solchen Kredit bei einer Bank beantragt, und sich diesen von dieser bewilligen lässt, überlegen, ob man diesen wirklich braucht, oder ob man das Geld nicht doch selbst sparen kann. Denn man bindet sich mit einem solchen Vertrag langfristig mit monatlichen Zahlungen und Zinsen an eine Bank.

Entscheidet man sich für die Beantragung des Kredits, sollte man sich immer an einen Vergleich über das Internet wenden, um so das beste Angebot ermitteln zu können. Zu guter letzt ist es wichtig ein realistisches Angebot bezüglich der Laufzeit und der monatlichen Raten zu machen. Bei unrealistischen Angaben besteht eine große Gefahr, dass die Bank den Antrag aus diesem Grund ablehnt, selbst wenn die anderen wichtigen Rahmenbedingungen für die Bewilligung des Kredits erfüllt sind.